?

Log in

 
 
21 February 2011 @ 03:38 pm
His Name: Merlin.  
Titel: Soziale Distanz - Teil 3
Fandom: Merlin
Mitwirkende: Arthur, Merlin, Gaius, Gwaine, Gwen, Lancelot
Wortanzahl: 903
Zusammenfassung: Arthur ist fix und alle. Merlin schwingt sich zum Diktator auf. Gwaine ist noch immer ganz er selbst.
Warnungen/Anmerkungen: Ich weiß inzwischen, was Arthur von mir will, und werde diese Sache durchziehen, bis er das auch bekommen hat.
Altersfreigabe: FSK 06
Disclaimer: Würden die mir gehören, hätte ich mehr Einfluss auf diese FanFic.




 

Arthur schafft es bis vor die Tür und drei Meter den Flur hinab, bevor sein Körper ihm sagt, bis hierher und nicht weiter. Also lehnt er sich an die kühle Wand in seinem Rücken, legt den Kopf in den Nacken und schließt die Augen. Es ist nicht so, als habe er ein Ziel gehabt. Er musste einfach nur aus diesem Zimmer raus.

Merlin ist wach, kann sprechen und den Ansatz eines dummen Witzes machen, und das ist mehr, viel mehr, als Arthur diese ganze schreckliche letzte Woche lang hoffen konnte.

Gaius hat ihn passiert, als er seine Gemächer verlassen hat, also ist Merlin nicht allein, bekommt alle Pflege, die er braucht, und Arthur gestattet sich selbst die Schwäche und lässt sich an der Wand zu Boden gleiten.

Er hat das Gefühl, dass keine drei Sekunden vergangen sind, bevor Gwaines dringliche Stimme ihn zusammenschrecken lässt. „Was ist passiert?!“

Es kostet ihn unglaubliche Überwindung, die Augen zu öffnen, und als er es geschafft hat, steht nicht nur Gwaine vor ihm im Flur, auch Gwen und Lancelot blicken betroffen auf ihn hinab.

„Er ist aufgewacht“, sagt er rau, und Gwaine wendet sich mit dem ihm eigenen Ungestüm ab und verschwindet polternd in Arthurs Gemächer. Arthur blickt ihm nach und hat den Verdacht, dass das Gefühl, das sich gerade in ihm ausbreitet, sowas wie Eifersucht ist. Er weiß, dass nichts und niemand Gwaine davon abhalten wird, Merlin über kurz oder lang zu umarmen. Schon gar nicht solche Nichtigkeiten wie soziale Etikette, weil es keine soziale Etikette gibt, die Umarmungen zwischen Gwaine und Merlin verbietet.

Als Arthur wieder ins Hier und Jetzt zurückfindet, sieht Gwen besorgter drein denn je, und er fragt sich, warum sie Gwaine noch nicht gefolgt ist. Lancelot steht neben ihr, abwartend und sichtlich berührt, dann geht er neben Arthur in die Hocke, zieht sich seinen Arm über die Schultern und hilft ihm beim Aufstehen.

„Du solltest dich ausruh-“, setzt er an, dann dringt ein Schrei aus Arthurs Gemächern, der sie zusammenfahren lässt, und Arthur hört Gwen überrascht Luft holen und begreift nicht, dass das weniger mit dem Schrei und viel mehr mit ihm zusammenhängt, weil er Lancelots Arm abschüttelt und auf die Tür zueilt, als sei er nicht eben noch zu erschöpft gewesen um aufrecht zu stehen.

Sein Adrenalinschub katapultiert ihn durch die Tür und in seine Gemächer hinein – und dann bleibt er fassungslos stehen, weil Gwaine bei Merlin im Bett liegt und Anstalten macht, ihn durch die Matratze zu schütteln – während Gaius daneben steht und sich das Ganze mit geduldiger Miene betrachtet.

Hinter Arthurs Stirn macht etwas leise Pling.

„Bist du wahnsinnig?!“ fährt er Gwaine an, und der lässt von Merlin ab und rollt sich von ihm hinunter, macht jedoch keine Anstalten, das Bett zu verlassen. Stattdessen legt er sich auf die Seite, stützt den Kopf in die Hand und blickt Arthur unschuldsvoll an. „Wieso?“

Gwen und Lancelot bauen sich rechts und links von ihm auf, und Arthur fühlt seine Müdigkeit zurückkehren und kämpft mit aller Macht dagegen an. Er hat es hier eindeutig mit einem Wahnsinnigen zu tun.

„Er ist gerade erst aufgewacht!“ fährt er Gwaine an, und der besitzt die Unverschämtheit, sich mit einer nachlässigen Geste das Haar aus dem Gesicht zu wischen, bevor er Merlin ansieht, der still und blass ist, seinen Blick aber bemerkenswert eindringlich erwidert.

Gwaine seufzt. „Das weiß ich.“

Er steht noch immer nicht aus dem Bett auf. Arthur möchte etwas nach ihm werfen, vorzugsweise etwas mit scharfen Kanten.

„Lass ihn sich ausruhen!“ befiehlt er mit harter Stimme. „Und komm aus meinem Bett raus!“

Gwaine verdreht die Augen, aber er gehorcht, und Arthur wendet sich Gaius zu. „Sorg bitte dafür, dass er genügend Ruhe bekommt.“

Gaius nickt, und Arthur beobachtet mit einem Knoten im Magen, wie Gwen und Lancelot zu Merlin ans Bett treten und sich über ihn beugen. Gwen drückt dem Invaliden einen Kuss auf die Stirn, Lancelot legt ihm die Hand auf die Schulter, drückt sie vorsichtig, und Merlin blickt zu den Beiden auf und lächelt dankbar.

Arthur geht kein Risiko ein, wartet, bis Gwen und Lancelot und ganz besonders Gwaine das Zimmer verlassen haben, erst dann schickt er sich an, ebenfalls zu gehen.

„Arthur“, hält ihn Merlins leise Stimme zurück, und er bleibt stehen und wendet sich langsam um.

Merlin mustert ihn erschreckend durchdringend. „Wer sorgt dafür, dass du genügend Ruhe bekommst?“

Arthur öffnet den Mund, um etwas zu erwidern, aber ihm fällt keine befriedigende Antwort ein, und Merlin seufzt und schüttelt den Kopf über ihn, als sei er fünf Jahre alt und habe keine Ahnung davon, wie die Welt funktioniert.

„Komm her“, fordert er ihn leise aber mit erschreckender Autorität auf, und Arthur steht neben ihm am Bett, bevor er noch richtig begriffen hat, was vor sich geht.

Merlin rückt an die linke Seite des Betts, und Arthur zieht die Augenbraue in die Höhe, denn – wirklich? Erwartet Merlin tatsächlich von ihm, dass er –

„Leg dich hin.“

Und Arthur legt sich hin, obwohl er hier der Prinz ist, und Merlin bloß sein Bediensteter, und wenn hier jemand Befehle geben sollte, dann ist das der Thronfolger und nicht –

„Und jetzt schlaf.“

Arthur ist so kurz davor, sich bei Merlin für sein unverschämtes Verhalten zu beschweren, aber andererseits hat Merlin sich noch nie darum gekümmert, ob sein Verhalten nun unverschämt, unmöglich oder einfach nur dreist ohne Ende ist, also schließt er die Augen und gibt nach.

Es ist nicht so, als hätte er hier eine Chance.




Teil 4
 
 
Current Location: Hexenzentrale
Current Mood: bouncybouncy
Current Music: Louis des Zweiten Lüftungsrauschen
 
 
 
Hope Calaris: Merlin - *swish*hope_calaris on February 21st, 2011 03:05 pm (UTC)
Ich glaube langsam, Arthur ist eifersüchtig ... auf eine unfreundschaftliche Art und Weise. Heißt das, Isi hört jetzt auf das zu lesen?

Und ich liebe, dass Arthur so erschöpft ist dass er die Wand entlang auf den Boden gleitet!!! (Das hab ich auch im skype geschrieben, aber das dumme Ding überträgt sie nicht).
uenauena on February 21st, 2011 03:10 pm (UTC)
Arthur ist eifersüchtig, aber auf eine rein freundschaftliche Art und Weise. Isi kann das ruhig weiter lesen.

Und was Arthur will, ist eine UMARMUNG. Und bis er die kriegt, ist es mir nicht gestattet, das hier zu beenden.
Hope Calaris: Merlin - Arthur smileshope_calaris on February 21st, 2011 03:12 pm (UTC)
Aaaaaaaaaaaaaw, er will ne UMARMUNG??? IST DAS SÜSS. Und Applaus für die slashfreie Zone. Isi verteilt sicherlich Bienchen.
uenauena on February 21st, 2011 03:17 pm (UTC)
Das will ich doch schwer hoffen! ;)

Und ja, Arthur will eine Umarmung.
Natürlich will er eine Umarmung.
Ich glaube, er will sogar endlich drauf kommen, wie toll Merlin zaubern kann.
Mal gucken.
belarebelare on February 22nd, 2011 03:01 pm (UTC)
Ich versteh das mit den Bienchen nicht...
uenauena on February 22nd, 2011 04:23 pm (UTC)
Eine Auszeichnung für mich, weil ich keinen Slash schreibe.

Ist doch nun wirklich nicht schwer.

Sowas wie ein Fleiß-Bienchen. Bloß ohne Fleiß. Und ohne Slash. ... Oder so.
Hope Calaris: Despicable me - Nerviges Geräuschhope_calaris on February 22nd, 2011 05:34 pm (UTC)
Gab's bei euch in der Grundschule keine Bienchen? Armes Kind.
easyleinchen: pic#108885021easyleinchen on March 9th, 2011 12:44 pm (UTC)
Twinkle, twinkle little star ...
Er weiß, dass nichts und niemand Gwaine davon abhalten wird, Merlin über kurz oder lang zu umarmen. Schon gar nicht solche Nichtigkeiten wie soziale Etikette, weil es keine soziale Etikette gibt, die Umarmungen zwischen Gwaine und Merlin verbietet.

AAAwwwweeee, ist das toll. Ich stehe praktisch neben ihm Flur und möchte ihn knuddeln. EInfach so. Weil ich's kann ... moment ... hm ... *seufz*

Es ist nicht so, als hätte er hier eine Chance.
Nicht, dass einer von uns hier eine Chance hätte ... ach ...

Übrigens gab's bei uns in der Schule auch keine Bienchen, dafür hatten wir Sterne. Bienen mochte ich noch nie. *kopfschüttel* Nur den Honig ...
Ich finde es sehr schön eine NOn-Slash Sache zu lesen. Und diese hier macht mir ganz besonders Spaß.
Das normale Isi Bewertungssystem kennt eigentlich nur einen bzw zwei Daumen. Weil du es bist, und weil ich ewig nach einem schönen Stern geschaut habe:

Photobucket
uenauena on March 9th, 2011 02:59 pm (UTC)
Re: Twinkle, twinkle little star ...
Ich danke dir ausufernd und aus tiefstem Herzen für diesen Kommentar - und natürlich für die Mühe, die du dir mit dem Stern gemacht hast.

Ich bin stolz und erfreut und freue mich auf deinen nächsten Kommi!

(Und du kannst meinen Arthur so viel und oft und doll knuddeln, wie du willst. Ich erteile die offizielle Erlaubnis!)
ruegge on March 15th, 2011 02:39 pm (UTC)
Aha! Wieder zwei, die ich kenne! Naja, ich hab sie jedenfalls in einer Folge mal gesehen. Auch wenn ich mich nicht an Lacelots Gesicht erinnern kann...
ruegge on March 15th, 2011 02:43 pm (UTC)
Huch, da fehlt ein "n".
...
Heißt "lace" nicht "Spitze" oder "Borte"? Höhö. Ergibt einen ganz neuen Sinn. xD
uena: sidekicksuena on March 15th, 2011 02:56 pm (UTC)
Abba ... abba SANTIAGO CABRERA! An den muss man sich doch erinnern! Besonders an den Namen ... ;P
ruegge on March 16th, 2011 12:51 pm (UTC)
Ja sorry! KP
Ich kann mir eben Leute, die ich nur einmal gesehen habe, nur schlecht merken. Und woher zum Teufel soll ich denn den Namen kennen?! Und dann auch noch so einen! xDDD
uena: heroesuena on March 16th, 2011 01:45 pm (UTC)
Das ist der Zukunfts-Maler (nicht der Futur Peter ...) aus Heroes!
Hast du ihn denn nicht an seinen Haaren erkannt?
Sarahabbylabby on March 27th, 2011 12:47 pm (UTC)
Arthur möchte etwas nach ihm werfen, vorzugsweise etwas mit scharfen Kanten.

MIT SCHARFEN KANTEN! 8D

ich weiß gar nicht, wie ich damit umgehen soll, dass das kein Slash ist, das ist ne ganz neue Erfahrung für mich xD
uenauena on March 27th, 2011 02:40 pm (UTC)
Für mich auch, glaub mir! XD